Neuigkeiten

Weitere Meldungen
07.06.2018 | JR

Vorstand gewählt!

 

Vorstand für die nächsten 2 Jahre gewählt



06.06.2018

Unser Beitrag im Stadtanzeiger Juni 2018

TKS Lübben GmbH

Liebe Lübbenerinnen und Lübbener,

in den letzten Monaten haben wir uns intensiv mit der Weiterentwicklung der TKS beschäftigt. Die vom Bürgermeister gewünschte Eingliederung in die Stadtverwaltung erscheint uns nicht als die einzige und beste Lösung. Die Frage muss sein, welche Aufgabe hat eine öffentliche Verwaltung und sind alle Themen, die den Tourismus betreffen, im Rathaus gut aufgehoben.


01.06.2018 | Benjamin Kaiser

Lübben bekommt medizinisches Versorgungszentrum

Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus gewinnt Ausschreibung der kassenärztlichen Vereinigung

Das Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus darf das medizinische Versorgungszentrum in Lübben einrichten und betreiben.


17.05.2018

Unser Beitrag im Stadtanzeiger Monat Mai 2018

1. Grundschule Lübben und Museum im Fokus unserer Arbeit

Im Monat Mai 2018 setzen wir uns mit dem Thema 1. Grundschule in Lübben auseinander.


09.05.2018 | JR

Mehr Sachlichkeit zur TKS

Diskussion ist noch offen

Halbwahrheiten bringen uns nicht weiter...


24.04.2018 | JR

Museumskonzept wird zur SVV im April vorgestellt

Museumskonzept überzeugt

 Museumskonzept überzeugt


18.04.2018 | JR

Umbaumaßnahmen an der 1.Grundschule

Was bewog die Mitglieder des Hauptausschuss

Bei den Diskussionen im Bildungs-, Bau- und Hauptausschuss wurde klar, dass es notwendig ist, noch einmal das Ausmaß des Umbaus der Friedrich-Ludwig-Jahn Grundschule zu beleuchten und zu hinterfragen.


03.04.2018 | CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg

Kommunen profitieren automatisch von Rekordsteuereinnahmen - Finanzausgleich trotzdem zu gering

Sven Petke: Trotz gestiegener Zuweisungen bleibt der Finanzausgleich geringer als notwendig

Bund, Länder und Kommunen: Ganz Deutschland profitiert von den steigenden  Steuereinnahmen. Gemäß den im Brandenburgischen Finanzausgleichgesetz (FAG) festgeschriebenen Quoten, steigen durch die Rekordsteuereinnahmen des Landes auch die Zuweisungen an die Kommunen für 2018 um mehr als 105 Millionen Euro.


31.03.2018 | CDU Kreisverband Dahme-Spreewald

Rot-Rot hält an Steuererhöhung fest

Brandenburgs Finanzminister will Grunderwerbsteuer unverändert lassen.

Brandenburgs Finanzminister Christian Görke (Linke) will trotz eines erneuten Haushaltsüberschusses an der zu Beginn der Legislaturperiode vorgenommenen Erhöhung der Grunderwerbsteuer festhalten.


Nächste Seite

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon