CDU Stadtverband Lübben (Spreewald)
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-luebben.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
Weitere Meldungen
06.09.2019 | JR
Saarländischer Minsterpräsident zu Besuch
 Saarländischer Minsterpräsident zu Besuch in Lübben
weiter

04.09.2019 | JR
Ausschüsse haben ihre Arbeit aufgenommen
 Die Ausschüsse wurden wie folgt besetzt...
weiter

16.08.2019 | Thorsten Mattick, Landesgruppenreferent
- 13. August bleibt Mahnung
- Jugendarbeitslosigkeit sinkt deutlich
- Berufsausbildung - Noch viele Stellen unbesetzt
- Pflegekosten: Familien werden entlastet
- Kurz notiert


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, 

 
wie bereits im Wochenbrief vom 26.Juli.2019 angekündigt, lädt die Bundesregierung am kommenden Wochenende zum Tag der offenen Tür ein. Hallo, Politik heißt es am 17. und 18. August.

12.07.2019
Schwerpunkt Finanzen bleibt bestehen
Die konstituierenden Sitzungen haben stattgefunden und die Ausschussbesetzungen wurden festgelegt. Mein Schwerpunkt bleibt der Bereich Finanzen.
Quelle: Benjamin Kaiser  

03.04.2019
Auch Lübben dabei
Am 1. April 2019 informierte die Deutsche Telekom AG im Kreistagssaal über die vorgesehenen Ausbauschwerpunkte des Jahres 2019 im Rahmen des kreislich unterstützten Breitbandausbaues.
Auch Lübben (Spreewald) wird 2019 teilweise ausgebaut.
Quelle: Benjamin Kaiser  

01.04.2019
Verkauf von kommunalen Grundstücken
Im April steht die 2.Lesung an, um den Verkauf von Grundstücken für den Bau von Mehrfamilienhäusern neu zu regeln.
weiter

01.04.2019 | JR
Fraktionsübergreifende Stellungnahme
Unsere gemeinsame Position
weiter

01.04.2019 | JR
Aktuelles aus Landtagsfraktion
Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten R.Genilke hatte der CDU-Stadtverband am 25.03. einen regen Austausch.
weiter

01.04.2019
Sehr geehrte Damen und Herren, 

anbei finden Sie unsere Kandidatinnen und Kandidaten der CDU Dahme-Spreewald für die bevorstehende Kreistagswahl im Mai 2019. 

20.07.2018
„Ihr gabt das grosse ewig wache Zeichen der Umkehr“, heißt es auf einer Gedenktafel im Innenhof des Berliner Bendlerblocks, der heute zum Bundesministerium der Verteidigung gehört. Hier wurden in der Nacht auf den 21. Juli 1944 vier Offiziere der Wehrmacht aus der Widerstandsgruppe um Oberst Claus Graf Schenk von Stauffenberg erschossen, darunter Stauffenberg selbst. Sie hatten tags zuvor erfolglos versucht, Adolf Hitler zu töten und die verbrecherische Führungsriege des nationalsozialistischen Regimes zu stürzen.